23.10.2017   Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik   Literatur, Buch, Kritik         Roman Israel - Caiman und Drache: Buch Kritik Neue Bücher Romane Krimis Thriller Buchtipps Bestseller   
Roman Israel - Caiman und Drache: Buch Kritik Neue Bücher Romane Krimis Thriller Buchneuerscheinungen Bestseller Literatur
 

* buchtipps buchkritik buchneuerscheinungen

Anzeige

- Caiman und Drache

(2014)
Ménage à Trois
Jung-Literat Roman Israel verhandelt Schlesien - völlig ohne Stress. Seine Schützlinge hangeln sich durch die Zwischenkriegszeit mit viel Chuzpe, Spaß, Mord und Liebe.  Von Franz Birkenhauer - sf magazin 20.09.2014
Roman Israel - Caiman und Drache
Zoom Roman Israel - Caiman und Drache

'Marta Malwina Kowalska', später Schmidt, dann wieder Kowalska, ist die schönste Frau im Örtchen Braschowitz. Das liegt auf diesem südöstlichen Zipfel von Zwischenkriegs-Deutschland, der zwischen das neue Polen und die neue Tschechoslowakei hineinragt. Die Wackeligkeit dieser Triangel war wohl selbst den Siegermächten bewusst; für 1921 schrieben sie gleich mal die Volksabstimmung in Oberschlesien fest. Viel mehr an Politik muss man nicht wissen, für Roman Israel 's "Caiman und Drache", der ein humorvolles Sittengemälde seiner Braschowitzer entwirft, zumindest für die, die dann am Ende des Zweiten Weltkrieges noch übrig sind. Denkaufgabe: Wird Malwina Kowalska, vormals Schmidt, dazugehören?

Nein, Israel 's Personal hadert nicht fortwährend mit der Situation dieses prekären Landstrichs, sie haben ja auch unser rückblickendes Wissen nicht. Sie leben einfach. Sie machen das Beste draus aus den ständigen Umbrüchen, sie stellen sich der Wirtschaftskrise der 1930er, sie gehen arbeiten nach Tschechien oder nach Polen, die Honoratioren des Ortes treiben gewieft ihre Spekulationen. In die kleinen Leute versetzt sich Roman Israel, als hätte er eine Zeitmaschine gehabt. Sanft verwendet er den schlesischen Dialekt in einigen Dialogen und er denkt in ihrem niedrigen Bildungsstand. Er bebildert die Lebewelt - viel durch die Beschreibung der Speisen, wie es jeder gute Literat tut - oder indem er die Wertigkeit von Dingen vor Augen führt. So verpfändet Held 'Alois' sein Fahrrad, notwendiges Utensil, um zur Arbeit nach Krnov zu gelangen - den Zug kann er sich nur in Ausnahmefällen leisten -, um für Malwina Pralinen zu kaufen. Bruder 'Karl' zieht ins gewaltig große Krakau, er hatte noch nie "so viele verschiedene Geschöpfe gesehen: Priester, Nonnen, Mönche, Juden, polnische Juden, deutsche Juden, deutsche Polen, polnische Österreicher, polnische Polen, deutschstämmmige Russen, tschechoslowakische Franzosen, Ukrainer, Ungarn, Engländer,Amerikaner, Iren." Von seinem Gesellenlohn kann er sich sonntags gerade mal Bier aus einer Art "Späti" leisten, aber man tut, als gehöre man auf den Pracht-Boulevards der Stadt dazu.

Malwina, die Polin, bleibt immer in Braschowitz, als Hausfrau für ihre Familie und als Tresenkraft. Mit den Brüdern Alois und Karl bildet sie die schöne ménage à trois, die sich um die Ereignisse windet und andersrum. Einer liebt immer weniger, heißt die Redensart, und sie trifft hier voll. Die Liebesgeschicke der Drei werden mäandrieren, aber die Bänder werden nie zerreissen, egal was die Zeiten bringen werden.

Schelmisch, mit Bauernschläue und mit dem unbedingten Willen zum Überleben reiben und lieben sich die Braschowitzer. Dadrüber kann sich auch Kommissar 'Ferch' aus dem entfernten Oppeln nur wundern, als er zweimal während der Jahrzehnte Morde aufklären soll. Roman Israel schreibt ein komprimiertes Panorama mit gelungenem Zeitkolorit und lässigem Duktus, den man den einstigen Braschowitzern so gerne abnimmt.

>>> Mehr Bücher Allgemeine Literatur ...

Besprochene Ausgabe: luftschacht  |  2014  |  280 Seiten  |  Festeinband*  |  € 23,20

Anzeige

Twittern *  @sfmagazin folgen * 
 * 
 
* Festeinband: harte Buchdeckel / Broschur: weiche Buchdeckel
Kurze Buchvorstellungen / Autor-Bio:
 
sf magazin * Favoriten im Genre Allgemeine Literatur:

Anzeige

blog comments powered by Disqus
 
 
+ sf magazin
Nexus
The Moon Is a Harsh Mistress
The Last Girl
Das Hexenmädchen
Brief Encounters with the Enemy: Fiction
Il Tuttomio
Pacazo
Non-aventures: planches à la première personne
Suddenly Something Happened