21.11.2017   Rezension, Buchbesprechung, Buchkritik   Literatur, Buch, Kritik         Max Bentow - Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4: Buch Kritik Neue Bücher Romane Krimis Thriller Buchtipps Bestseller   
Max Bentow - Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4: Buch Kritik Neue Bücher Romane Krimis Thriller Buchneuerscheinungen Bestseller Literatur
 

* buchtipps buchkritik buchneuerscheinungen

Anzeige

- Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4

(2014)
Knusprige Spannung
Mit dem uralten Schrecken vor dem Ofen der Hexe aus Hänsel und Gretel lassen sich auch Erwachsene immer noch gut in Schach halten, im modernen Kriminalroman "Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4"  Von Franz Birkenhauer - sf magazin 18.07.2014
Max Bentow - Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4
Zoom Max Bentow - Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4

Lästiger Grillgeruch liegt über Berlin Kreuzberg und Neukölln. Leider ist nicht Wochenende und die Schwaden kommen nicht aus dem überfüllten Görlitzer Park. Gleich bei drei Tatorten sieht sich altgedienter Kriminaler 'Nils Trojan' offenen Ofenklappen entgegen. Davor, gefesselt und geknebelt, das jeweilige Mordopfer, Kopf drin im Ofen und das Gesicht auf einer Seite schön knusprig verbrutzelt. Gnädigerweise hat Täterin oder Täter auf Aus gedrückt. Die Kunstwerke sollen schließlich nicht einem Wohnungsbrand zum Opfer fallen, sondern gefälligst entdeckt werden, schließen Trojan und Kollegen messerscharf (obgleich ihnen nicht nach Essen ist).
Von diesem Erzählstrang werden Fans des auf Schauwerte bedachten Ablegers des Genre Psycho-Thriller gut bedient werden - falls man sich zufrieden gibt, dass das Wortteil Psychologie auch wirklich in der Küche bleibt. Wobei sich selbst von ihnen mancher fragen wird, wieso Max Bentow einmal gleich sechs Buchseiten aufwendet, um eine Hausbewohnerin, die keinerlei Relevanz mehr haben wird, den Hausmeister darauf aufmerksam machen zu lassen, dass in der Wohnung über ihr etwas nicht stimme.

Max Bentow reduziert wirklich professionell und aalglatt auf dieses Momentum des kranken Serienmörders, der sich im Setzen von Zeichen und Metaphern ergeht und möglichst ekelig zu Werke geht. Berlin-Flair wird man vergebens suchen. Es ist nicht getan mit der Auflistung der Straßen, an denen Inspektor Nils Trojan morgens mit dem Fahrrad entlang düst, weil er die "Kälte genießt" auf dem Weg zur Arbeit zu seiner Polizeistelle in Schöneberg. Die Wohnorte der Verdächtigen und die Tatorte - es werden welche in Brandenburg hinzukommen - sind so gut wie nicht ausskizziert. "Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4" könnte genauso gut in jeder anderen Stadt dieser Welt spielen. Einmal kommt Max Bentow ein bisschen ran, an eine spannende Milieubeschreibung. Man muss einen Jugendlichen ohne festen Wohnsitz in Neukölln finden. Dass dabei Trojans Begleiter und Lieblingskollege fast genüsslich und gekonnt einen Pitbull erschießen muss, ist aber schon das höchste der Gefühle. Was hätte man aus diesen Hinterhofhöllen mit ihren mannigfachen Parallelwelten machen können!

Im Takt der drei jedesmal leicht abgewandelt beschriebenen am Ofenrost klebenden Gesichter unterbricht Bentow mit somnambulen Inneren Monologen kleiner Mädchen, die in Gefahr zu schweben scheinen, eventuell gefangen sind - oder doch nur träumen? Immer wieder beschreiben sie die "Hexe". Im Zusammenhang mit einem Mädchen, das leibhaftig und wach vor Inspektor Nils Trojan steht und selbiges in den Raum stellt, ist das schon gruselig. Hat sie, und haben die anderen, einfach zu tief ins Märchenbuch geblickt, oder sich die Eltern beim Vorlesen in den Altersangaben vergriffen? Dass besagtes Mädchen auch noch die Tochter eines Comic-Zeichners ist, der wirklich geübt ist im Entwerfen von Monstern, macht das Rätsel nicht leichter zu lösen. Und kann eine verstörte Mitte zwanzigjährige Frau, die den Comic-Zeichner zu einem Blind Date im "Würgeengel" (sic! Ja, gelungener Wortwitz mit einer tatsächlichen Bar in der Dresdner) überredet, weil sie von einem Monster speziell fasziniert scheint, das Bindeglied zwischen den Morden und nun auch noch verschwindenden kleinen Mädchen sein? Nils Trojan wird's wissen, auch wenn er gerade versehentlich seine Ex gepimpert hat und mal wieder ein Date mit seiner Aktuellen einfach verschwitzt hat. Und es zeigt sich: Trotz genannter kleiner Mankos in den Einzelsträngen, kann man sich ihrem verdrillten Sog in "Das Hexenmädchen - Ein Fall für Nils Trojan 4" kaum entziehen.

>>> Mehr Bücher im Genre Krimis / Thriller ...

Besprochene Ausgabe: Page & Turner  |  2014  |  384 Seiten  |  Broschur*  |  € 14,99

Anzeige

Twittern *  @sfmagazin folgen * 
 * 
 
* Festeinband: harte Buchdeckel / Broschur: weiche Buchdeckel
Kurze Buchvorstellungen / Autor-Bio:
 
sf magazin * Favoriten im Genre Krimis / Thriller:

Anzeige

blog comments powered by Disqus
 
 
+ sf magazin
Nexus
The Moon Is a Harsh Mistress
The Last Girl
Das Hexenmädchen
Brief Encounters with the Enemy: Fiction
Il Tuttomio
Pacazo
Non-aventures: planches à la première personne
Suddenly Something Happened