22.11.2017   Buchkritik, Buch, Kritik, Rezension   Literaturkritik, Buchbesprechung, Rezi         Neue Bücher Romane Krimis Thriller Buchtipps Bestseller Buchkritik   
Lucy Fricke - Takeshis Haut Neue Bücher Kritik Romane Krimis Thriller Buchneuerscheinungen Bestseller Literatur
 

* neue bücher literatur buchneuerscheinungen

Anzeige

Erschienen
08 / 2014
Kurze
Buchvorstellung
(Verlagsinfo):

- Takeshis Haut

Frida ist eine der Besten ihres Fachs.

Sie kann Horror und Kriege simulieren, sie weiß, dass es zwanzig Arten gibt, eine Zigarette zu rauchen, und dass jede anders klingt. Nur das Hüftknacken, das ihre eigenen Schritte begleitet, müsste einer rausschneiden, findet sie. Da hört man die Jahre vergehen.
Und doch hätte alles so weiterlaufen können, das Leben mit Robert in dem Haus vor der Stadt - wäre nicht plötzlich Jonas aufgetaucht, ein junger Regisseur, mit einem apokalyptischen Film, dessen Tonspur samt Tonmann auf unerklärliche Weise abhandengekommen ist. Die Geräuschemacherin soll nach Japan, genauer: nach Kyoto reisen, um die verlorene Tonspur zu rekonstruieren.
Ein Angebot, das Frida voller Neugier annimmt, nicht ahnend,

Anzeige

 

dass im Land der sprechenden Automaten und Sony-Rekorder mehr als nur technische Prüfungen auf sie warten. Die Begegnung mit dem jungen Takeshi bringt Fridas Welt ins Wanken. Und als sich, am 11. März 2011, ein weiteres schweres Beben ereignet, scheinen sich Ursache und Wirkung, Innen und Außen vollends zu verkehren.
Ein Roman von der Liebe und ihren Erschütterungen, voller Sinnlichkeit und auch Trost, mit magischen Wendungen und einer Menge punktgenauer Pointen. Ein Buch, das bebt.

Verlag
Rowohlt
Ausgabe
Festeinband
Seiten
208
Preis
€ 18,95
Autor / Autorin:
Lucy Fricke, 1974 in Hamburg geboren, gewann 2005 den Berliner «Open Mike», 2007 erschien ihr Debüt «Durst ist schlimmer als Heimweh», drei Jahre später der Roman «Ich habe Freunde mitgebracht». Nur wenige Wochen nach der Katastrophe von Fukushima trat sie ein mehrmonatiges Stipendium des Goethe-Instituts in Kyoto an.
Seit 2010 veranstaltet Lucy Fricke HAM.LIT, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik.

Sie lebt in Berlin.

 

Roman Israel Caiman und DracheRoman Israel:
Caiman und Drache
luftschacht, Festeinband

Eberhard Straub Der Wiener Kongress - Das große Fest und die Neuordnung EuropasEberhard Straub:
Der Wiener Kongress - Das große Fest und die Neuordnung Europas
Klett-Cotta, Festeinband

Tao Lin TaipehTao Lin:
Taipeh
Dumont, Festeinband

Sebastian Lehmann Kein Elch. NirgendsSebastian Lehmann:
Kein Elch. Nirgends
Aufbau, Broschur

Meg Wolitzer Die InteressantenMeg Wolitzer:
Die Interessanten
Dumont, Festeinband

Sven Marquardt Die Nacht ist LebenSven Marquardt:
Die Nacht ist Leben
Ullstein, Broschur

Kurze Buchvorstellungen:
 

 
Die Neuerscheinungen:
Fabian Oppolzer HöllensturzsinfonieRoman Israel Caiman und DracheRobert B. Parker Tod im HafenFrank Göhre Gut leben – Früh sterben - Stories von unterwegsHeike Blum Ich töte für dichArimasa Osawa Giftaffe Moebius Sternenwanderer 4 – Stells IrrfahrtMark Billingham Die Lügen der AnderenFrances Itani RequiemElizabeth Haynes Atemnot

Anzeige

 
 
+ sf magazin
Nexus
The Moon Is a Harsh Mistress
The Last Girl
Das Hexenmädchen
Brief Encounters with the Enemy: Fiction
Il Tuttomio
Pacazo
Non-aventures: planches à la première personne
Suddenly Something Happened